Top
Home Auswahl Handseilwinde H100B mit Akkuschrauberantrieb

Handseilwinde H100B mit Akkuschrauberantrieb


Handseilwinde H100B
Typ H 100 B H 200 B
Traglast n. DGUV Vorschrift 17 100 kg 200 kg
Anzahl der Seile Variabel Variabel
Seilhub 14 m 14 m
Seildurchmesser 5 mm 6 mm
Seilgeschwindigkeit max. 5 m/min* max. 5 m/min*
Moment am Schrauber 1 Nm 2 Nm
Triebwerksgruppe 1 Bm 1 Bm
Preis** in EUR 2.221,50 2.644,70

Die Seilwinde wurde als Theaterwinde ausgelegt, verfügt über ein dynamisch selbsthemmendes Schneckengetriebe und eine zusätzliche, vom Gesetzgeber nicht vorgeschriebene, handbetätigte Scheibenbremse. Damit wird ein höherer Sicherheitslevel als nach DGUV Vorschrift 17 (BGV C1) gefordert erreicht.
Die Winde wird mittels Akkuschrauber oder Bohrmaschine angetrieben. Der Bediener kann die Funktion der Winde auch über die vorgeschaltete Scheibenbremse steuern. Läßt er den Bremslüfthebel los, fällt die Bremse ein und die Drehmomentbegrenzung des Akkuschraubers löst aus. Die Endposition wird zusätzlich begrenzt. Weiterhin ist der Bereich der Sicherheitsumschlingungen der Seiltrommel mit roter Farbe markiert.
Die Schukosteckdose seitlich der Winde steht nur unter Strom, solange die Windenbremsen gelüftet sind. An dieser Steckdose kann alternativ eine Bohrmaschiene zum Antrieb der Winde angeschlossen werden. Sobalt eine der Windenbremsen einfällt ist die Bohrmaschiene stromlos und stoppt. Akkuschrauber als Antrieb für Handwinde H100B
|  Datenschutz  |  Fachlexikon  |