Home Symbol Pfeil Auswahl Lasthebemagnete


Lasthebemagnete



Benutzerhinweise


Diese Benutzerhinweise geben einen allgemeinen Überblick bezĂŒglich der Anwendung einiger Lasthebemagnete und ersetzen nicht die gerĂ€tespezifischen Betriebsanleitungen.
HebevorgĂ€nge mit Lastaufahmemitteln dĂŒrfen nur von einem fachkundigen AnschlĂ€ger (unterwiesen in Theorie und Praxis) durchgefĂŒhrt werden. Bei ordnungsgemĂ€ßer Verwendung bieten unsere Produkte ein höchstes Maß an Sicherheit, vermeiden Sach- und PersonenschĂ€den und haben eine lange Lebensdauer.

Änderung des Lieferzustandes

Die Form und AusfĂŒhrung der Lastaufnahmemittel darf nicht ohne Genehmigung des Herstellers verĂ€ndert werden z.B. durch Biegen, Schweißen, Schleifen, Abtrennen von Teilen, Anbringung von Bohrungen, Entfernen von Sicherheitsteilen wie Verriegelungen, Bolzen, Sicherheitsstifen etc. da sonst die GĂŒltigkeit der KonformitĂ€tsbescheinigung und jeder Haftung und GewĂ€hrleistung des Herstellers erlischt.

BenutzereinschrÀnkungen

Belastung: Die auf dem GerĂ€t angegebene TragfĂ€higkeit (WLL) ist die maximale Last, die nicht ĂŒberschritten werden darf.

Stoßbelastung, Pendeln der Last: Die angegebenen TragfĂ€higkeiten setzen eine stoßfreie Belastung des Lastaufnahmemittels voraus. Leichte Stöße z.B. durch Heben und Senken bzw. Verfahren der Last am Kran sind erlaubt. Starke Stöße (z.B. Anstoßen mit der Last wĂ€hrend des Transports) bzw. ein Pendeln der Last sind unzulĂ€ssig!

Chemikalien: Lastaufnahmemittel dĂŒrfen nicht im Bereich von Chemikalien bzw. in Umgebung von chemischen DĂ€mpfen bedenkenlos eingesetzt werden - lassen Sie sich vorher von uns beraten!
Lastaufnahmemittel die Chemikalien oder deren DĂ€mpfen ausgesetzt waren, mĂŒssen außer Betrieb genommen und von uns zur Begutachtung ĂŒbergeben werden.
Personentransport: GrundsÀtzlich ist der Personentransport mit Lastaufnahmemitteln verboten.

Einsatz unter gefÀhrdenden Bedingungen: Das Heben oder der Transport von Lasten ist zu vermeiden, solange sich Personen im Gefahrenbereich der Last befinden.
Bei Lasthebemagneten die nicht form- sonder kraft- bzw. reibschlĂŒssig ohne zusĂ€tzliche Sicherheit arbeiten, darf die Last keinesfalls ĂŒber Personen hingefĂŒhrt werden - siehe AMVO §18(6)!

Hebegut: Lastaufnahmemittel sind fĂŒr spezielle Anwendungen und HebegĂŒter vom Hersteller konzipiert und dĂŒrfen nicht ohne RĂŒcksprache fĂŒr andere EinsĂ€tze verwendet werden. z.B. die StĂ€rke des Materials, OberflĂ€chenbeschaffenheit, OberflĂ€chenhĂ€rte des Materials und die Temperatur des Materials mĂŒssen hierbei berĂŒcksichtigt werden. (Beachten Sie bitte, daß bei speziellen Blechen die OberflĂ€chen- und KernhĂ€rte gravierend abweichen kann: z.B. Kaltarbeitsstahl.) Diese sind unbedingt den Anwendern fĂŒr einen sicheren Gebrauch zur VerfĂŒgung zu stellen.

PrĂŒfung vor Arbeitsbeginn

Es ist darauf zu achten, daß die OberflĂ€chen des Bleches, wo der Lasthebemagnet angeschlagen wird, möglichst trocken, fett-, farb-, schmutz-, zunder- und beschichtungsfrei sind, so daß der Kontakt zum Hebegut nicht behindert wird, bzw. SchutzbeschlĂ€ge die erforderliche Reibung erzeugen können.