Home Symbol Pfeil Auswahl Lindapter


Trägerklemmverbindungen


Bauaufsichtlich zugelassene Klemme auch für dynamische Belastungen (z.B. Krane). Hohe Sicherheit durch Verdrehsicherungen am Trägerflansch. Montageerleichterung durch Schraubenkopfaufnahme. Flanschneigungen bis zu 8º möglich.
Hersteller-Katalog Lindapter Typ A
Flyer
Klemme für hohe Schubbelastungen. Bevorzugt mit Typ CF kombinierbar. Hohe Sicherheit durch Verdrehsicherung am Trägerflansch. Montageerleichterung durch Schraubenkopfaufnahme. Geeignet auch bei Langlöchern. Flanschneigungen bis 10º möglich.
Hersteller-Katalog Lindapter Typ AF
Flyer
Bauaufsichtlich zugelassene Klemme auch für dynamische Belastungen (z.B. Krane). Hohe Sicherheit durch Verdrehsicherung am Trägerflansch. Alternativ zur Schraube sind Gewindestangen, Rundbügel usw. möglich. Flanschneigungen bis zu 8º möglich.
Hersteller-Katalog Lindapter Typ B
Flyer
Klemme für hohe Schubbelastungen. Bevorzugt mit Typ AF kombinierbar. Der Typ CF hakt sich um die Flanschkanten der Profile. Montageerleichterung durch Schraubenkopfarretierung.
Hersteller-Katalog Lindapter Typ CF
Flyer
Klemme für hohe Schubbelastungen. Bevorzugt mit Typ AF kombinierbar. Der Typ CF hakt sich um die Flanschkanten der Profile. Montageerleichterung durch Schraubenkopfarretierung.
Hersteller-Katalog Lindapter Typ LR
Flyer
Unterlegscheiben zum Ausgleich verschiedener Flanschdicken.
Hersteller-Katalog Lindapter Typ D2
Flyer
Klemme mit Stellschraube für stufenlosen Klemmbereich. Hohe Sicherheit durch Verdrehsicherung am Trägerflansch. Montageerleichterung durch Schraubenkopfaufnahme (Typ D2). Flanschneigungen bis zu 5º möglich.
Hersteller-Katalog Lindapter Typ D3
Flyer
Unterlegscheiben zum Ausgleich verschiedener Flanschdicken.
Hersteller-Katalog Lindapter Typ CW
Flyer
Unterlegscheiben zum Ausgleich verschiedener Flanschdicken.
Hersteller-Katalog Lindapter Typ P1 und P2 kurz
Flyer
Unterlegstücke zum Ausgleich größerer Flanschdicken. Diese Ausgleichsplatten werden bei Trägerklemmverbindungen in Kombination mit der Klemmme D2, D3 und LR eingesetzt.
Hersteller-Katalog Lindapter Typ P1 und P2 lang
Flyer
Unterlegscheiben zum Ausgleich verschiedener Flanschdicken.
Hersteller-Katalog Lindapter Typ AFCW
Flyer
Unterlegscheiben zum Ausgleich verschiedener Flanschdicken.
Hersteller-Katalog Typ AFP für Klemmen AF
Flyer
Vielseitig einsetzbare Klemme für Schienenprofile und Stahlträger. Hohe Sicherheit durch Verdrehsicherung am Trägerflansch. Geeignet auch bei Langlöchern. Flanschneigungen bis zu 8° möglich.
Hersteller-Katalog Trägerklemmverbindung Typ BR
Flyer



Belastungsarten

Die Produkte in diesem Teil sind zur Verbindung von Stahlträgern ohne Schweißen oder Verschrauben entwickelt worden. Klemmen als Montagemethode hat - neben vielen anderen Vorteilen - den Effekt einer kürzeren Montagezeit und führt damit zu erheblicher Kosteneinsparung. Auf den folgenden Seiten befinden sich unterschiedlichste Produkte für die unterschiedlichsten Kombinationen von Trägern. Einzelheiten können den jeweiligen Produktbeschreibungen entnommen werden. Bei der Auswahl der richtigen Produkte ist das Rosinski Team gerne behilflich.
Die Belastungsangaben auf dieser Homepage beziehen sich auf den Einsatz von Lindpater Produkten mit Schrauben der Festigkeitsklasse 8.8. Es sei denn es ist ausdrücklich etwas anderes angegeben. Alle Belastungsangaben basieren auf Versuchsergebnissen. Die einzelnen, möglichen Belastungsarten sind nachfolgend definiert.


Zugbelastung

Zugbelastung

Bei der Belastung auf Zug wirkt eine Kraft in Richtung der Schraubenachse. Dadurch wird die Belastung auf die Kontaktpunkte des Lindapters mit der Auflagefläche übertragen. Die Belastungstabellen geben die jeweiligen Zugbelastungen in Abhängigkeit der entsprechenden Schraubengrößen an.

Scherbelastung

Scherbelastungen

Bei Scherbeanspruchung hängt die zulässige Belastung von der Güte und dem Durchmesser der Schraube ab, da der Querschnitt des Schraubenschaftes der Kraft entgegenwirken muß. Scherbelastungen müssen deshalb den entsprechenden Fachnormen entnommen werden.

Schubbelastung

Schubbelastungen (Querkräfte)

Die wirkenden Kräfte werden auf den Schraubenschaft in einem Winkel von 90° aufgebracht. Der Punkt, an dem Rutschen einsetzt, hängt von dem Zustand und der Oberfläche der Träger, der Oberfläche der Lindapter und der Güte der Schrauben ab. Rutschen wird definiert als der Moment, in dem dauernd wirkender Belastung eine Bewegung von mehr als 0,1 mm auftritt.
Die hier veröffentlichten Schubbelastungen beziehen sich auf galvanisch verzinkte Klemmen an gestrichenen Trägern, also die Kombination mit einem niedrigen Reibungswert. Diese Belastungswerte beziehen sich auf eine Verbindung mit 2 Schrauben, d.h. die geringstmögliche Kombination bei Schub.
Für hohe Schubbelastungen gibt es ein spezielles Produkt: Typ AF.

Kombiniertebelastung

Kombinierte Lasten

Bei gleichzeitig wirkenden Längs- und Schubkräften oder Schubkräften in Trägerlängs- und Querrichtung dürfen beide Beanspruchungen unabhängig voneinander nachgewiesen werden. Bei gleichzeitig auftretenden Längskräften und Biegemomenten ist entsprechend der Zulassung Z-14.4-2 Abschn. 3.1.5 vorzugehen.

Druckbelastung

Druckbelastung

Die Kraft wird in diesem Fall direkt in die tragende Konstruktion geleitet, nicht in die Lindapter Produkte. Sollte es einen Zwischenraum zwischen den zu verbindenden Trägern geben, muß die Trägerflanschbiegung der tragenden Teile berücksichtigt werden.

Anziehmoment

Anziehmoment

Die auf dieser Homepage zu jedem Produkt aufgeführten Anzugsmomente müssen in jedem Fall eingehalten werden, um die aufgeführten Belastungswerte zu erreichen. Jede Veränderung der Anzugsmomente verändert die Tragfähigkeit.